Samstag, 26. November 2016

Wie man heute binomische Formeln unterrichtet - und warum

In einem bereits etwas älteren Artikel der RP erfährt man, wie man heute binomische Formeln unterrichtet.  


       Natürlich könne man sie einfach auswendig lernen, sagt Gunter Fischer, Schulleiter am 
       Clara-Schumann-Gymnasium in Viersen-Dülken. Man kann sie aber auch als Summe 
       sich ergänzender Rechtecke verstehen.
   
Eine wirklich erstaunliche Erkenntnis der modernen mathematikdidaktischen Forschung. Denn es ist ja nun nicht gerade so, als hätten das die Babylonier vor 4000 Jahren, Euklid in seinem 2. Buch um 300 v.Chr., die italienischen Algebraiker um Cardano im 16. Jahrhundert oder die Schulbücher aus den 1990er Jahren anders gemacht. Was kann man da als nächstes erwarten? Die Erfindung von Anführungszeichen zum Kenntlichmachen der direkten Rede vielleicht?

Wie man lesen kann, hat die Neuerfindung der Mathematik und die im Gegensatz zu anderen Schulen perfekt umgesetzte Philosophie der Kernlehrpläne so ihre Tücken: zwei Jahre später 
mault der Schulleiter jedenfalls, dass die Eltern allem Anschein nach zu doof seien, die Qualität dieser Schule zu erkennen, weil sie ihre Kinder lieber woanders hin schicken. Die Welt ist einfach ungerecht.

Vielleicht hat man in Viersen-Dülken aber einfach nur verschlafen, dass die Entwicklung des Unterrichts der binomischen Formeln vor 2 Jahren nicht aufgehört hat, und dass man derartige Dinge in der Lebenswelt der Schüler verankern muss, damit diese sich vom Sinn dieser Formeln überzeugen können. In den USA macht man das nämlich so:




FOIL ist dabei die First-Outer-Inner-Last-Methode zum Ausmultiplizieren zweier Summen wie in (a+b)(c+d) = ac+ad+bc+bd. Den Text kann ich nicht ins Deutsche übersetzen oder kommentieren, ohne dem Wahnsinn anheim zu fallen, deswegen sei diese Aufgabe den Lesern überlassen. Dass das kein Ausrutscher ist, zeigt die Tatsache, dass auch andere Bücher diese geniale Umsetzung binomischer Formeln übernommen haben, und zwar mit dem gleichen bescheuerten Text, aber einem anderen Bild:



Keine Kommentare:

Kommentar posten