Mittwoch, 1. April 2020

Alphamännchen und Corona

Heutzutage lernen Kinder an jeder richtigen Schule, dass man nach 5 Minuten googeln ein Experte ist und dem Rest der Klasse dann fundiert etwas beibringen kann. Manche Erwachsenen kriegen das auch ohne google hin. Zwei Beispiele, die nicht zu dieser Klasse von Schaumschlägern gehören, sind Fußballtrainer. So meinte Nagelsmann, auf Corona angesprochen:
   
      Sie fragen auch keinen Virologen, wie man gegen Wolfsburg spielt.

Auch Klopp ist intelligent genug, um zu wissen, dass er nichts weiß: Er trage Basecap und sei schlecht rasiert - warum also sollte gerade er fundiert über die Coronakrise sprechen können?

Andere deutsche Schwätzer halten sich dagegen an Karl Valentin, nach dem zwar schon alles gesagt sei, aber längst nicht von jedem. Da ist dieser Möchtegernsatiriker (oder hält er sich für einen Kabarettisten?), der keine Ahnung hat, was eine Pointe ist, sich grundsätzlich über andere lustig macht, immer nach unten und nie nach oben tritt und, wie schon wiederholt festgestellt habe, nuhr ein Arschloch ist. Ein anderer unrasierter Schwätzer ist Deutschlands Fernseh- und Stern-Philosoph Precht, der der Nation mit seinem geballten im Germanistikstudium angehäuften Wissen mitteilt, Corona sei nicht gefährlicher als eine normale Grippe. Ich spare mir weitere Kommentare und verweise auf diesen blog.

Keine Kommentare:

Kommentar posten