Samstag, 12. September 2020

Mathe.delta Verständniswettbewerb Runde 3

Mathe.delta 11/12 für das Basisfach Mathematik an Gymnasium ist jetzt in seinem vollen Umfang erschienen. Das Konzept des Teildrucks, vollkommen unverständliche Aufgaben zu präsentieren, wurde weitgehend beibehalten. Neue Runde: Wer kann Licht in das Dunkel der Aufgabe 19 von S. 195 bringen?

     Familie Hilbert hat für ihren Sohn David einen neuen rechteckigen 
     Schreibtisch mit vier Beinen gekauft. David ist verärgert, weil der Tisch wackelt, 
     obwohl die vier Füße alle rechtwinklig an die Platte montiert sind. 
     Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat David den Tisch untersucht 
     und bei der Tischplatte folgende Eckpunkte gemessen (1 Einheit = 1 m):
     A(0,6|0|0,8),   B(0,6|1|0,8), C(0|1|0,8), D(0|0|0,8).
     Können Sie David helfen, die Gründe für das Wackeln des Tischs zu finden?

Hier tun sich Fragen auf:

  • Wie misst David Hilbert (ein Witz!) die Koordinaten der Eckpunkte? 
  • War es Absicht, dass die Platte flach ist?
  • Soll man hier darauf schließen, dass die Beine unterschiedlich lang sind, dass der Boden schief ist, oder dass die Filzunterlage bei einem Bein fehlt?
  • Würde auch der Grund "Das Licht einer Supernova, das durch ein Fenster fällt, erhitzt eines der vier Beine; dieses dehnt sich dadurch aus, was zum Wackeln des Tischs führt" gelten?


Kommentare:

  1. Er legt die Tischplatte in die Ecke seines Raums, dort sind an den Fußbodenleisten und an der Kante nach oben kartesische Koordinaten angebracht. (Nicht wirklich, aber David ist so ein Nerd, dass er sie da wirklich sieht)
    Achtung Falle: Im Text rechteckig, was sich aber nachher als falsch herausstellen könnte.
    Der Aufgabensteller erwartet hier die Parameterform der Ebene T(isch) aufzustellen, und danach eine Punktprobe für den Punkt der nicht zum aufstellen benutzt wurde (evtl auch hier eine Falle, weil man Ebenen immer aus A,B,C aufstellt und dann D überprüft, nicht anders).
    Nachdem gezeigt wurde dass:
    0,8*0,6=0,48 ist, muss man zu dem Schluss kommen, dass man David nicht helfen kann.
    Punkte 3 und 4 in Ihrer Überlegung würden zu einem Besuch bei der Schulaufsicht wegen "trolling" oder Lächerlichmachens der unfehlbaren heiligen Schulmathematik führen.
    Habe gerne geholfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber . . . Aber . . . Aber es kann doch nicht sein, dass Mathe hier nichts hilft? Mathe ist überall!

      Löschen